VW ID.4 Jahreswagen günstig kaufen bei Auto Köhler

VW ID.4 Jahreswagen – bei uns in großer Auswahl

VW ID.4 Jahreswagen liegen im Trend. Die Rede ist von begehrten Fahrzeugen, die perfekt zwischen die Klasse der Neuwagen und die der Gebrauchten passen. Zugegeben: natürlich ist ein VW ID.4 Jahreswagen ein Fahrzeug, das bereits genutzt wurde. Wie der Name jedoch sagt, liegt das Datum der Erstzulassung maximal zwölf Monate zurück und somit besitzt jeder VW ID.4 Jahreswagen noch den Charakter eines Neufahrzeugs. Das wird besonders dann deutlich, wenn Sie in ein Modell aus der aktuellen Generation steigen und sich auf diese Weise all die attraktiven und zeitgemäßen Extras sichern. Hinsichtlich Lackierung und Motorisierung sind die Jahresfahrzeuge ohnehin top.

 

Vorhang auf für unsere VW ID.4 Jahreswagen. Wer hier zugreift, sichert sich ein erstklassiges und langlebiges Fahrzeug zum günstigen Preis. Die Besonderheit besteht darin, dass der erste und größte Wertverlust direkt nach dem Neuwagenkauf eintritt. Dieser Preissprung nach unten wurde von uns bereits eingepreist und so liegen VW ID.4 Jahreswagen auf einem soliden Gebrauchtwagenniveau. Wir checken jedes Fahrzeug vor dem Verkauf gründlich durch und gewährleisten natürlich Mängelfreiheit. Des Weiteren haben wir viele gute Ideen für eine Finanzierung und ermöglichen so den Kauf eines VW ID.4 Jahreswagens zu monatlich günstigen Raten. Teilen Sie uns gerne Ihre Wünsche mit – wir finden ganz sicher eine Lösung. Hierzu kann gerne auch Ihr aktuelle Gebrauchter in Zahlung genommen werden – gleich welchen Alters und Fabrikats.

Mit dem VW ID.4 lässt Volkswagen bereits seit zweites reines Elektrofahrzeug vorfahren. Entsprechend der Namensgebung handelt es sich nunmehr um ein SUV, das ein gutes Stück größer als der ID.3 dimensioniert ist. Anfang 2021 gab das formschöne Modell seinen Einstand und auch hier steckt der Begriff „Intelligentes Design“ im Namen. Gespeist wird der VW ID.4 aus dem modularen E-Antriebs Baukasten (MEB) und wenn der ID.3 der neue Golf ist, so ist der ID.4 das Pendant zum Tiguan. Dass es sich um einen echten Star im Sortiment handelt, wird bereits angesichts des Produktionsorts im sächsischen Zwickau deutlich und so ist die Auszeichnung als „World Car of the year“ nicht verwunderlich. In puncto Erfolg sind mindestens ähnliche Verkaufszahlen wie beim ŠKODA Enyaq iV oder dem Audi Q4 e-tron und damit den beiden direkten Konzernverwandten zu erwarten.

Der VW ID.4 in Zahlen

Mit einer Länge von 4,58 Meter ist der VW ID.4 ein Kompakt-SUV wie aus dem Bilderbuch. Dank einer Breite von 1,85 Meter und 1,62 Meter Höhe ist ausreichend Innenraum vorhanden. Dies spiegelt sich nicht nur in bequemen fünf Sitzen, sondern auch in einem Kofferraumvolumen von 543 Liter wider. Wer mehr Platz benötigt, klappt die Rücksitze um und bringt es auf bis zu 1.575 Liter. Auf eine Auslegung als Siebensitzer verzichtet der Hersteller, bietet dafür aber eine flexible Gestaltung und eine asymmetrische Sitzaufteilung im Fond. Ein absolutes Highlight ist der Wendekreis von lediglich 10,20 Meter. Möglich wird dieser Wert natürlich durch den Antrieb. Für die Innenstadt bedeutet dies ein enormes Plus gegenüber der Konkurrenz mit Verbrennungsmotor.

Wer sich für einen VW ID.4 entscheidet, profitiert unter anderem durch die Möglichkeit einer staatlichen Förderung. Der Grund liegt im Elektroantrieb, der gleich in einer Reihe von Leistungsstufen implementiert werden kann. Pure bildet die Einstiegsversion, darüber rangieren die Abstufungen als Pure Performance sowie Pro und Pro Performance sowie der GTX. In Zahlen ausgedrückt, gelangen mitsamt eines Hinterradantriebs und Heckmotors zwischen 148 und 204 PS auf den Asphalt oder im GTX mit Allradantrieb stolze 299 PS. Die Kapazität des Akkus liegt bei mindestens 55 kWh und bis zu 82 kWh und natürlich ist auch das schnelle Aufladen problemlos möglich. Als Reichweite laut WLTP stehen 520 Kilometer auf dem Datenblatt und wer es sportlich mag, der surrt in gerade einmal 6,2 Sekunden auf 100 km/h.

Ausstattung des VW ID.4

Der VW ID.4 hat das Potenzial zum neuen Flaggschiff der Volkswagenflotte. Vor allem aber erfindet sich der Hersteller sprichwörtlich neu und bietet jede Menge Aufbruchstimmung. Zu erkennen ist dies unter anderem angesichts der ausschließlich digitalen Steuerung. Sowohl das Cockpit als auch die Bedienelemente arbeiten auf diese Weise und Knöpfe und Regler sind fast nicht mehr vorhanden. Das Konzept teilt sich der VW ID.4 mit dem ID.3 und dem Golf 8, führt dies allerdings noch einen Schritt weiter. So wurde eine Simkarte integriert, die konstanten Internetzugang ermöglicht und auch ein Car-to-Car-System mit sich bringt. Die einzelnen Modelle tauschen untereinander Informationen aus und sorgen für stets aktuelle Navigationsdaten sowie Warnungen vor möglichen Gefahren. Wer möchte, kann natürlich auch Smartphone oder Tablet einbinden.

Extras des VW ID.4

Der VW ID.4 versteht Sprache und setzt diese auf herausragende Weise um. Besonderen Spaß macht der Befehl „Hallo ID, zeig mir die Sterne“. Wer diesen Satz ausspricht, erfreut sich an einer entrollten Abdeckung und genießt das Glasdach in Extragröße, das mit einem cleveren Sonnenschutz versehen ist. Gefahren wird mit komplett adaptivem Fahrwerk und automatischem Ausgleich von Bodenwellen und natürlich lässt sich auch eine Verkehrsschilderkennung nutzen. In puncto Sicherheit lässt der VW ID.4 ebenfalls keine Wünsche offen und warnt vor Fahrzeugen im Toten Winkel, wechselt eigenständig die Spur und passt auf Wunsch Geschwindigkeit und Abstand an. Zuletzt wurde natürlich auch an einen City-Notbremsassistenten gedacht.

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

1 Ehemaliger Neupreis (Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung).
Der errechnete Preisvorteil sowie die angegebene Ersparnis errechnet sich gegenüber der ehemaligen unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung (Neupreis).

2 Hierbei handelt es sich um ein Finanzierungs-Angebot. Preise sind Bruttopreise. Irrtümer vorbehalten.

3 Hierbei handelt es sich um ein Leasing-Angebot. Preise sind Bruttopreise. Irrtümer vorbehalten.